Untersuchung bei Grauem Star

Im Rahmen einer Kataraktoperation wird die natürliche Linse des betroffenen Auges durch eine Kunstlinse ersetzt.

Zur Vorbereitung auf die Operation ist es nötig, die Augen gründlich mit verschiedenen Methoden zu untersuchen und die Werte exakt abzuklären, u. a. um die perfekt passende Kunstlinse zu bestimmen.

Folgende Basisuntersuchungen sind vor der Kataraktoperation nötig:

  • Bestimmung der Brillenstärke
  • Messung der Sehschärfe mit und ohne Brille
  • Messung des Augeninnendrucks
  • Messung der Hornhautkrümmung
  • Messung des Achsenlänge des Auges
  • Mikroskopische Untersuchung der vorderen und hinteren Augenabschnitte

Unbedingt empfohlene weitere Untersuchungen zur Verbesserung des Ergebnisses sind:

  • IOL-Master (Achslängenmessung des Auges mit Laser)
  • Hornhauttopographie und Vorderabschnittsanalyse des Auges mit der Pentacam
  • ggfs. Endothelmikroskopie
  • OCT

 

Exakte Vermessung

Zur exakten Vermessung der Augen stehen uns zwei Messverfahren zur Verfügung:

  • Traditionelle Methode: Echovermessung mit Ultraschall
  • Moderne, noch präzisere Methode: optische Vermessung

Für die optische Vermessung verwenden wir den IOL-Master von Zeiss.

Aufgrund der größeren Genauigkeit empfehlen wir unseren Patienten immer, die optische Vermessung durchführen zu lassen.

Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen lediglich die Kosten für die Ultraschallvermessung, die genauere optische Vermessung muss Kassenpatienten als privatärztliche Leistung in Rechnung gestellt werden.

Zurück nach oben Leben ohne Brille Telefon Telefon