Schieloperation

Bei einer Schielfehlstellung (Strabismus) wird die Koordination der Augenstellung zentral fehlgesteuert. Häufig wird nur mit einem Auge gesehen und das andere weicht nach innen oder außen ab. Neben Kindern und Säuglingen können auch Erwachsene, z. B. nach einem Schlaganfall, betroffen sein.

Im ersten Schritt wird versucht, die Fehlstellung mit einer konservativen Behandlung zu korrigieren. Wenn dies nicht gelingt, ist eine operative Korrektur angezeigt.

Auch diese Operation wird in unserer Augenklinik Moers ambulant und unter Narkose durchgeführt.

Für die genaue Vermessung erfolgen vor der Operation Untersuchungen in unserer orthoptistischen Abteilung (Sehschule) durch besonders ausgebildete Orthoptistinnen.

Bei der Operation wird dann entsprechend der Messergebnisse die Fehlstellung durch Kürzung oder Schwächung der verantwortlichen Augenmuskeln korrigiert.

Zurück nach oben Leben ohne Brille Telefon Telefon