Focus-Siegel Augenklinik moers

Wir haben Ihre Augen im Fokus

Wir haben uns der Gesundheit Ihrer Augen auf medizinisch neuestem Stand verschrieben. Das sagt auch das Magazin FOCUS.  Brille war gestern –  hier finden Sie Infoabend-Termine zu Thema Augenlasern.

Down

Unsere Standorte

Die Augenklinik Moers befindet sich verkehrsgünstig, mit Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr, in der Homberger Straße, unweit des Moerser Bahnhofs. Unsere Klinikräume sind barrierefrei und dank Aufzug auch für Rollstuhlfahrer und Menschen mit einer Gehbehinderung gut zu erreichen.

Wir sind für Sie da:

Mo 7.30 Uhr – 13.00 Uhr, 14.00 – 18.00 Uhr
Di 7.30 Uhr – 13.00 Uhr, 14.00 – 18.00 Uhr
Mi 7.30 Uhr – 13.00 Uhr, 14.00 – 17.00 Uhr
Do 7.30 Uhr – 13.00 Uhr, 14.00 – 18.00 Uhr
Fr 7.30 Uhr – 13.00 Uhr

Homberger Straße 75
47441 Moers
T. 02841 90808-0
F. 02841 90808-20

Kontakt

Unmittelbar im Zentrum von Moers am Altmarkt gelegen (Eingang von der Klosterstrasse 2b aus) bietet diese mit modernster Medizintechnik ausgestattete Zweigpraxis fachärztliche Betreuung für Augenpatienten.

Wir sind für Sie da:

Mo 7.30 Uhr – 13.00 Uhr, 14.00 – 18.00 Uhr
Di 7.30 Uhr – 13.00 Uhr, 14.00 – 18.00 Uhr
Mi 7.30 Uhr – 13.00 Uhr
Do 7.30 Uhr – 13.00 Uhr, 14.00 – 18.00 Uhr
Fr 7.30 Uhr – 13.00 Uhr

Klosterstr. 2b
47441 Moers
T. 02841 94987-0
F. 02841 94987-44

Kontakt

Wohnortnahe augenärztliche Betreuung von Patienten aus den Duisburger Stadtteilen gewährleistet unsere Zweigpraxis an der Moerser Str. 275 in 47198 Duisburg.

Wir sind für Sie da:

Mo 7.30 Uhr – 13.00 Uhr, 14.00 – 18.00 Uhr
Di 7.30 Uhr – 13.00 Uhr, 14.00 – 18.00 Uhr
Mi 7.30 Uhr – 13.00 Uhr
Do 7.30 Uhr – 13.00 Uhr, 14.00 – 18.00 Uhr
Fr 7.30 Uhr – 13.00 Uhr

Marktplatz 3
47198 Duisburg
T. 02066 30257
F. 02066 227516

Kontakt

Jetzt auch in Rheinhausen.

Wir sind für Sie da:

Mo 7.30 Uhr – 13.00 Uhr, 14.00 – 18.00 Uhr
Di 7.30 Uhr – 13.00 Uhr, 14.00 – 18.00 Uhr
Mi 7.30 Uhr – 13.00 Uhr
Do 7.30 Uhr – 13.00 Uhr, 14.00 – 18.00 Uhr
Fr 7.30 Uhr – 13.00 Uhr

Schwarzenberger Straße 45
47226 DU-Rheinhausen
T. 02065 98818-0
F. 02065 98818-99

Kontakt

Down

Grauer Star / Katarakt-Operation

Der Graue Star ist in den meisten Fällen eine altersbedingte Trübung der Augenlinse durch Stoffwechselablagerungen auf der Linse. Um die Sehkraft wiederherzustellen und damit die Lebensqualität und Selbstständigkeit der Patienten aufrechtzuerhalten, gibt es aktuell keine andere Möglichkeit, als die Linse zu auszutauschen. Dabei wird die natürliche trübe Linse durch eine klare Kunstlinse ersetzt.

mehr erfahren

Leben ohne Brille

Sie vertragen Ihre Kontaktlinsen nicht mehr? Sie sind es leid, beim Sport oder im Beruf von Ihrer Sehhilfe eingeschränkt zu werden? Sie gefallen sich ohne Brille einfach viel besser? Ihre Fehlsichtigkeit liegt zwischen +4 dpt und -10 dpt? Dann kann eine LASIK Augenlaser-Behandlung in der Augenklinik Moers für Sie die Lösung sein.

mehr erfahren

Augenklinik Moers auf Facebook

Tränende und verklebte Augen bei Kleinkindern - kein Grund zur Sorge: mit diesen Tipps haben die Kleinen bald wieder den Durchblick.

Die Augen sind für Babys das Tor zur Welt. Auch wenn sie anfangs nur 20 bis 30 Zentimeter weit scharf sehen können - das reicht zum Glück völlig, um Mama und Papa tief in die Augen zu schauen. Wenn Eltern ihr Kind ansehen, stellen sie manchmal fest, dass seine Augen tränen und verklebt sind. Ein Grund zur Sorge? "Nein", beruhigt Dr. Ludger Wollring, Facharzt für Augenheilkunde in der ARTEMIS-Gruppe, zu der auch unsere Augenklinik zählt, und Pressesprecher des Berufsverbands der Augenärzte Deutschlands (BVA). „Diese Symptome treten häufig in den ersten Lebensmonaten auf. Ursache ist, dass die Tränenwege noch verengt oder verschlossen sind." Weil sich die Flüssigkeit staut, haben Keime leichtes Spiel, sodass die Augen sich entzünden können.

Umso wichtiger ist es, dass Eltern die Augen ihres Kindes reinigen. Am besteh geht das mit einem Kosmetiktuch und abgekochtem Wasser oder einer künstlichen Tränenflüssigkeit. "Dabei wischen Eltern das Auge zur Gesichtsmitte hin aus. Leichter geht das, wenn sie das Tuch kurz vorsichtig andrücken, damit die Krusten weich werden und es nicht ziept", rät der Augenarzt.

Zusätzlich können Eltern den Tränenkanal massieren. Wie Sie das machen, finden Sie im ausführlichen Artikel auf der Webseite der ARTEMIS Augenkliniken. Dort zeigen wir Ihnen auch, wie Sie Augentropfen richtig geben. www.artemisklinik.de/Presse/Neuigkeiten/verklebtes-auge-bei-babys/

(Dr. Ludger Wollring, im Magazin Leben & erziehen, April 2019)
... mehrweniger

zu Facebook wechseln

mehr erfahren
Zurück nach oben Leben ohne Brille Telefon Telefon